Kontakt

Zylinderkopfbearbeitung aus einer Hand

Vertrauen Sie auf unseren fachkompetenten Rundum-Service zum Thema Zylinderkopf – zuverlässig, schnell und bequem.
Für Sie als KFZ-Fachbetrieb sind wir der Ansprechpartner Nummer Eins, wenn es darum geht, die Zylinderköpfe Ihrer Kunden zu prüfen und instand zu setzen.

Unser umfangreiches Leistungsspektrum umfasst hierbei:

• Erstellen eines Eingangsbefundes (Verzug, Mindesthöhe, Beschädigungen etc.)
• Dichtheit prüfen (Abdrücken)
• Reinigen z. B. per Ultraschall
• Planschleifen der Dichtfläche
• Erneuern von Ventilführungen
• Erneuern oder Fräsen von Ventilsitzen
• Schleifen der Ventile
• Einstellen des Ventilspiels
• Vakuum prüfen montierter Ventile
• Instand setzen von abgerissenen Stehbolzen oder Gewinden
• Abdichten von Düsen- und Injektorbüchsen
• Entfernen abgebrochener Ausdreher und Gewindeschneider
• Erneuern von abgerissenen Stehbolzen

UNSERE VORGEHENSWEISE BEI DER ERSTELLUNG DES EINGANGS-BEFUNDES:

Bei der Erstellung des Eingangs-Befundes werden folgende Punkte geprüft:
• Verzug/Beschädigung der Dichtfläche zum Zylinderblock
• Ausreichende Mindesthöhe für Planschliff vorhanden?
• Verzug/Beschädigung anderer Dichtflächen und ggf. der Nockenwellengasse
• Zustand von Gewinden, Stehbolzen, Froststopfen
• Vakuumprüfung montierter Ventile
• Dichtheitsprüfung (Abdrücken)

Abschließend werden die Ergebnisse der Prüfung entsprechend unserer Prüfprotokolle dokumentiert.

UNSERE VORGEHENSWEISE UM RISSE UND UNDICHTIGKEITEN ZU ERKENNEN "ABDRÜCKEN":

Um neben der Diagnose von Verzug oder Beschädigungen auch nahezu 100%ig sicherzustellen, dass der Zylinderkopf keine Risse oder Lunkerstellen hat, wird dieser im 70°C heißen Wasserbad erhitzt. Hierzu werden alle Wasserkanäle verschlossen und mit Druckluft (400kPA bzw. 4bar) beaufschlagt.

Denn gerade in Fällen, in denen die Ursache für den Zylinderkopfschaden nicht offensichtlich und eindeutig ist, ist diese Vorgehensweise eine verlässliche Methode auch kleinste Haarrisse festzustellen. Andernfalls droht bei Nichterkennen schnell ein erneuter Schaden am Zylinderkopf.

 

UNSERE VORGEHENSWEISE BEI DER INSTANDSETZUNG "PLANSCHLEIFEN UND VENTILE BEARBEITEN":

Unter der Beachtung der vom Hersteller vorgegebenen Mindest-Resthöhe wird die Zylinderkopffläche plangeschliffen. Hierbei legen wir u. a. großen Wert auf die Rauhtiefe (je nach Werkstoff der Zylinderkopfdichtung) um sicherzustellen, dass der Zylinderkopf nach der Montage auch wirklich dicht ist.

Zusätzlich werden Ventile, Ventilsitze und Ventilführungen bearbeitet. Unser umfangreicher Maschinenpark gibt uns die Möglichkeit Ventile zu schleifen, Ventilsitze zu fräsen, Ventilführungen zu erneuern und das richtige Ventilspiel her- und einzustellen. Aber auch abgerissene Schrauben, Stehbolzen oder beschädigte Gewinde sind für uns mittels Spezialwerkzeugen, wie zum Beispiel Funkenerodierer, kein Problem.